DEINE MEINUNG IST UNS WICHTIG

Wir freuen uns über dein Interesse an unseren www-Seiten und sind sehr an Deine Meinung interessiert! Wenn Du Fragen und Anregungen zum Inhalt der ran-Homepage richten möchtest, kannst Du es hier machen: info@ranverlag.de

RAN MAGAZIN 05|2016

#MAI 2015

 

WEG DAFÜR UND AB DAMIT

 

Na los, so langsam sollte doch der Akku wieder voll sein. Noch ein bisschen Bewegung für den Kreislauf und dann beginnt die aktivere und fittere Zeit. Und die ist notwendig. Denn es braucht weiterhin viel mehr junge, laute Stimmen, die sich gegen die seltsamen Tendenzen in Europa erheben. Mit wehenden Fahnen raus auf die Straße heißt es nicht nur am 1. Mai. Ab nun stehen viele weitere ›Bewegungen‹ an: für Bildung, für mehr Geld, für ein weiterhin starkes Europa und vieles mehr. 

 

Seien es die langsam greifbar werdenden Urlaubstage, die im wörtlichen Sinne zu mehr Aktion motivieren oder aber die ersten Planungen für die Festival-Saison oder andere kulturelle Events wie die Ruhrfestspiele in Recklinghausen, um hier mal was ganz anderes zu streuen: Der Mai steht im Zeichen von Aufstehen, Aufbäumen und Aufschwung – nicht nur für die Natur. ran im Mai zeigt dafür eine Kämpferin für einen besseren ›Einstieg‹ ins Leben, in der ›Lupe‹ ab Seite 8. Ab auf die Barrikaden heißt es bei den Kampagnen der jungen Gewerkschaften, ›in Aktion‹ ab Seite 16. Und auch im wörtlichen Sinne steht das Aufstehen zur Diskussion, nur wann genau das vor der Schule sein soll, wird noch wild debattiert, auf Seite 21.

 

Also: Raus mit euch! Macht euch auf den Weg, zeigt Flagge und Engagement, damit unsere errungenen Freiheiten mit unserer Zukunft verknüpft bleiben. Denn was man selbstverständlich liebt, vermisst man erst, wenn es weg ist.

 

 

 

Euer ran-Redaktionsteam

VORSCHAU: Im Juni

GUTES FÜR DIE WELT

 

Im Jahr 2008 wurde ›weltwärts‹ gegründet, der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, eine Tochter-Organisation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), kurz Entwicklungshilfeministerium genannt. Er hat seither rund 20.000 junge Menschen in Länder entsendet, die händeringend Hilfe und Unterstützung aus den reichen Ländern des Nordens benötigen. »Durch die Förderung des BMZ haben alle interessierten jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Chance, einen Freiwilligendienst in einem sogenannten Entwicklungs- oder Schwellenland zu leisten. Jährlich gehen rund 3.500 junge Menschen weltwärts. Sie engagieren sich zwischen sechs und 24 Monaten bei einer lokalen Partnerorganisation für Bildung, Gesundheit, Umwelt, Landwirtschaft, Kultur oder Menschenrechte.« So beschreiben die Organisatoren sich selbst.  

 

 

Wie das genau aussieht, lest ihr im nächsten ›Service‹ in der ran.

Demokratie – was ist und wie geht das?

29.05. – 03.06. in Kagel-Möllenhorst

 

Deutschland ist eine Demokratie, da darf der Bürger frei wählen und irgendwie mitbestimmen. Soweit klar – aber was genau macht ein demokratisches System aus? Wie sieht es in anderen Ländern aus und was steht eigentlich in unserem Grundgesetz? Das Seminar der IG BCE-Jugend will zudem Demokratie direkt erfahrbar machen und aktuelle Entwicklungen genauer unter die Lupe nehmen.

 

Mehr Infos und Anmeldung unter: 

www.igbce-jugendbildung.de

 

Seminar-Nummer: HV.30.11.01.16

 

 

 

Das Internet wird nicht wieder
verschwinden – Netzpolitik geht uns alle an!

17. – 19.06. in Hattingen

 

Das Internet ist für unser wirtschaftliches und gesellschaftliches Leben unverzichtbar geworden. Es hat aber auch ganz eigene Gesetze und erfordert eine komplett andere Politik als die analoge Welt. Diese Politik müssen wir jenseits aller Ängste vor Technik gestalten – das DGB-Jugend-Seminar informiert über die Interessenkonflikte und das Vorgehen der diversen Player.

 

Anmelden und informieren unter: 

www.dgb-jugendbildung.de

 

Code: NEP 8560